Die Zeitschrift exklusiv für
die Care-Gastronomie.

Friesenkrone
Der Geschmack war entscheidend
Sjö mit Stockfisch und Kartoffelpüree – so lautete das Siegermenü bei der Sjö-Challenge von Friesenkrone. Küchenchef Ronny Bell konnte mit seinm Gruß aus der Küche die Jury überzeugen.Der Sieger der Sjö-Challenge beim Vorfinale zum Koch des Jahres in Hennef: Ronny Bell (r.) mit Andreas Alt und Sylvia Ludwig von Friesenkrone sowie Bells Assistent Vincent Krawczyk (l.). Foto: FriesenkroneDer Sieger der Sjö-Challenge beim Vorfinale zum Koch des Jahres in Hennef: Ronny Bell (r.) mit Andreas Alt und Sylvia Ludwig von Friesenkrone sowie Bells Assistent Vincent Krawczyk (l.). Foto: Friesenkrone

VerpflegungsManagement, 07.04.2017 – Echt norwegisches Matjesfilet auf Spitzenniveau: Beim Vorfinale von „Koch des Jahres“ Anfang April in Hennef hat Küchenchef Ronny Bell die Publikumsjury überzeugt. Für die Friesenkrone Sjö-Challenge zauberte er den leckersten Gruß aus der Küche: Sjö Matjesfilet mit Stockfisch und Kartoffelpüree.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

DGIM
An Bedürfnisse anpassen
Ernährungstrends werden von den Medien oft größer gemacht als sie tatsächlich sind. Auch hinter Diät-Trends stecken häufig wirtschaftliche Interessen. Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin nahmen die aktuellen Trends kritisch unter die Lupe.

VerpflegungsManagement, 04.04.2017 – Krankhaftes Übergewicht erhöht das Risiko für zahlreiche chronische Krankheiten. Trotzdem schaffen es viele adipöse Menschen nicht, gesund ihr Gewicht zu senken. Eine Ernährungsumstellung kann Abhilfe schaffen, doch nicht alle aktuellen Diät-Trends halten, was sie versprechen. Von Low-Carb über Paleo und vegan bis hin zu Superfoods: Welche Ernährungskonzepte sind aus medizinischer Sicht wirklich empfehlenswert? Darüber diskutierten Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Vegane Kennzeichnung
Fleischlose Bezeichnungen
Schluss mit Veggie-Schnitzel und veganer Currywurst: Wenn es nach dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geht, sollen Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Lebensmittel verboten werden.

VerpflegungsManagement, 31.03.2017 – Nur wo Fleisch drin ist, darf auch Fleisch draufstehen. Bundesagrarminister Christian Schmidt will Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Lebensmittel verbieten. Begriffe wie „vegetarisches Schnitzel“ oder „vegane Currywurst“ seien „komplett irreführend und verunsichern die Verbraucher.“

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Apetito
Neuer Look im Netz
Frisch, modern, nutzerfreundlich – das ist die neue Website des Verpflegungsanbieters Apetito, die in Zusammenarbeit mit der Digitalagentur ecx.io aus Düsseldorf entstanden ist. Ab sofort finden Interessenten den offiziellen Unternehmensauftritt unter www.apetito.de in einem neuen Design, mit einer flachen Navigation sowie zielgruppenspezifischen Inhalten.

Die neue Apetito-Webseite bietet dem Besucher einen guten Überblick über die verschiedenen Apetito-Märkte und Themen. Foto: ApetitoDie neue Apetito-Webseite bietet dem Besucher einen guten Überblick über die verschiedenen Apetito-Märkte und Themen. Foto: ApetitoVerpflegungsManagement, 31.03.2017 – „Im Fokus unserer Arbeit standen die Interessenten und ihre Anforderungen und Erwartungen an einen Unternehmensauftritt“, sagt Michael Tschech, Marketingleiter Apetito über den neuen Web-Auftritt des Unternehmens. „Aus diesem Grund haben wir ganz bewusst unsere einzelnen Märkte in den Vordergrund gerückt, für eine noch zielgruppengerechtere Ansprache und relevantere Inhalte.“

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Transgourmet
Der Glücksfaktor setzt sich fort
Die Transgourmet-Seminarreihe „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor“ wird fortgesetzt. Interessierte Mitarbeiter von Senioreneinrichtungen werden hier konzeptionell und praktisch mit neuen Ideen und Denkanstößen unterstützt.

VerpflegungsManagement, 30.03.2017 – Welche Bedeutung haben emotionale Genusskonzepte für Senioren? Und wie sehen erprobte Beispiele aus der Praxis aus? Der Großhändler Transgourmet lieferte im Rahmen einer Seminarreihe im letzten Jahr ausführliche Antworten auf diese Fragen und praktische Tipps zur Eigeninitiative. 2017 wird die Semianreihe fortgesetzt.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten VerpflegungsManagement 2017

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter