Die Zeitschrift exklusiv für
die Care-Gastronomie.

Green Chefs
Stempel als Belohnung
Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung setzen einige Restaurants auf Strafzahlungen für Gäste, die ihren Teller nicht leer essen. Die Green Chefs drehen dieses Prinzip um und belohnen leere Teller.

VerpflegungsManagement, 20.10.2016 – Eine Geldstrafe für denjenigen, der seinen Teller beim All-You-Can-Eat nicht leer isst – dieses Prinzip gegen Lebensmittelverschwendung ist inzwischen in mehreren Restaurants zu finden. Die Green Chefs wiederum setzen auf Belohnung.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Zu gut für die Tonne
Engagement zeigen
Noch bis zum 30. September läuft die Bewerbungsphase für den „Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung“. Mit ihm würdigt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft erneut Ideen und Projekte zur Wertschätzung von Lebensmitteln. Der Preis wird zum zweiten Mal ausgelobt.

VerpflegungsManagement, 07.09.2016 –  Die Bewerbungsfrist läuft: Mit dem „Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung“ werden Projekte entlang der gesamten Produktionskette von der Landwirtschaft über Industrie, Handel und Gastronomie bis hin zum Verbraucher ausgezeichnet. Der Wettbewerb ist offen für alle: Unternehmen, Gastronomen, Landwirte, wissenschaftliche Einrichtungen, Privatpersonen, NGOs, Kommunen oder Initiativen.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Tage der Schulverpflegung
Aufruf zum Mitmachen
Alle bayerischen Schulen sind aufgerufen, sich bis zum 05.Oktober 2016 für die Tage der Schulverpflegung anzumelden. Sie bieten die Möglichkeit, gemeinsam mit den Schülern Ideen für die Zwischen- und Mittagsverpflegung zu entwickeln.

VerpflegungsManagement, 02.09.2016 – Was macht ein gutes Schulessen aus? Was wünschen sich die Schüler für ihre Pause? Wie kann Schulverpflegung attraktiver werden? Antworten auf diese Fragen sollen Schüler und Lehrer während der diesjährigen „Tage der Schulverpflegung“ finden. Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern ruft dazu alle bayerischen Schulen auf, die Zwischen- oder Mittagsverpflegung an der Schule mit eigenen Aktionen vom 17. bis 21. Oktober 2016 in den Fo-kus zu rücken. Die bundesweite Kampagne steht unter dem Motto „Dampf machen für gutes Schulessen“.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Compass Group
Streetfood auf dem Speiseplan
Mit der Integration von Streetfood-Gerichten in den Speiseplan liefert Eurest Deutschland, ein Tochterunternehmen der Compass Group, innovative und abwechslungsreiche Speisen für die Betriebsgastronomie.

VerpflegungsManagement, 24.08.2016 – Der Streetfood-Trend, der ursprünglich aus Südostasien stammt, ist längst in Deutschland angekommen. Doch nicht nur auf der Straße sind die Leckereien äußerst beliebt – Sie bringen kulturelle Vielfalt und einmaligen Geschmack auch bundesweit in die Betriebsrestaurants. Bereits seit etwa vier Jahren haben sich die Gerichte bei Eurest etabliert. Im November 2016 wird sich beim Special „NY Street Eats“ alles um die internationalen Köstlichkeiten drehen. Außerdem sind für das Jahr 2017 weitere Specials zu Streetfood geplant.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Transgourmet

Hohe Resonanz

Das von Transgourmet Deutschland initiierte Projekt im Bereich der Seniorenverpflegung hat einen erfolgreichen Start hingelegt: Zahlreiche Bewerbungen für die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb sind bereits eingegangen. Noch bis zum 31. Juli 2016 haben Senioreneinrichtungen in ganz Deutschland die Möglichkeit, sich mit ihren eigenen Verpflegungskonzepten für die Teilnahme am Wettbewerb zu bewerben

VerpflegungsManagement, 29.06.2016 – Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland stehen zurzeit auf dem Prüfstand. Spätestens seit die Bertelsmann Stiftung mit der „Weissen Liste“ ihr neues Bewertungsportal ins Leben gerufen hat, wird hinterfragt, ob der Standard in deutschen Senioreneinrichtungen ausreichend ist. Transgourmet Deutschland, selbst als Zustellgroßhandel und Lieferant im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung tätig, hat das Projekt „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor“ ins Leben gerufen.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten VerpflegungsManagement 2017

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter