Die Zeitschrift exklusiv für
die Care-Gastronomie.

DGE

Wie viel Calcium braucht der Mensch?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) hat die Referenzwerte für die Zufuhr von Calcium mit der Nahrung auf Basis neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse überprüft. In den meisten Altersklassen bleibt alles beim Alten.

VerpflegungsManagement, 10.06.2013 - Am meisten Calcium benötigen wegen des starken Wachstums Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren mit 1.200 Milligramm pro Tag. Die empfohlene Calciumzufuhr für Erwachsene beträgt 1.000 Milligramm pro Tag. Geändert ist die empfohlene Zufuhr für Säuglinge im Alter von vier bis unter zwölf Monaten, sie beträgt jetzt 330 statt zuvor 400 Milligramm, sowie die für Kinder von vier bis unter sieben Jahren mit 750 statt 700 Milligramm.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Bio-Mentoren

Aus Überzeugung für die Umwelt

Zum dritten Mal in Folge wurde das Bio-Mentoren-Netzwerk vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als Werkstatt N-Projekt ausgezeichnet. Insbesondere die Übernahme von Verantwortung für einen nachhaltigen Lebensmitteleinkauf und der Wissenstransfer an Kolleginnen und Kollegen wurden durch den Preis gewürdigt.

VerpflegungsManagement, 08.06.2013 - Die Jury des RNE ehrte das Bio-Mentoren-Netzwerk für ihr umfassendes Verständnis von Nachhaltigkeit in den drei Dimensionen Umwelt, Ökonomie und Soziales sowie in der Übereinstimmung von Ziel, Methode und Originalität. Besonderes Highlight in diesem Jahr: Als eines von drei Ernährungsprojekten wurde die Netzwerkarbeit auf der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung im Mai in Berlin vor rund 800 Teilnehmern präsentiert.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

SV Group

Verpflegungsauftrag für alle VKKD-Einrichtungen

Ende Mai 2013 hat die SV Group den Zuschlag für die Versorgung der acht Einrichtungen des Verbundes Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) erhalten. Bereits seit 2001 betreibt die SV Group die Küche des Marien Hospitals in Düsseldorf.

VerpflegungsManagement, 07.06.2013 - Nach einem erfolgreichen Ausschreibungsverfahren, das die SV Group durch ein wirtschaftliches Angebot sowie ein überzeugendes Konzept für sich entscheiden konnte, versorgt das Schweizer Catering Unternehmen ab 1. Dezember 2013 sieben weitere Einrichtungen des Verbunds Katholischer Kliniken Düsseldorf gGmbH (VKKD) in Düsseldorf und Meerbusch. Alle Kliniken werden aus einem neu errichteten Speisen-Verteilzentrum in Ratingen versorgt.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Krankenhaus-Rating-Report

Kosten sparen im Verbund

Die wirtschaftliche Situation der deutschen Krankenhäuser hat sich 2011 und 2012 spürbar verschlechtert. Zu diesem und vielen weiteren Ergebnissen kommt die neunte Ausgabe des „Krankenhaus Rating Report", der im Rahmen des „Hauptstadtkongress 2013 - Medizin und Gesundheit" vorgestellt wurde.

VerpflegungsManagemen, 07.06.2013 - Die wirtschaftliche Lage der deutschen Krankenhäuser hat sich 2011 und 2012 spürbar verschlechtert. 2011 befanden sich 13 Prozent im „roten Bereich" mit erhöhter Insolvenzgefahr, 14 Prozent waren leicht gefährdet („gelber Bereich"). 2010 waren noch unter zehn im roten Bereich. Ein Drittel der Krankenhäuser schrieben 2011 einen Jahresverlust, 2010 waren es nur 16 Prozent. Ein Grund für die Verschlechterung könnte der Personalaufbau 2011 sein. Für 2013 und 2014 hat die Politik Maßnahmen zur Unterstützung der Krankenhäuser in Höhe von 1,1 Milliarden Euro angekündigt. Diese dürften die Lage stabilisieren, schon ab 2015 droht ohne Gegenmaßnahmen aber wieder eine Verschlechterung. Bis 2020 könnten sich 19 Prozent der Häuser im „roten Bereich" befinden. Besonders um die Investitionsfähigkeit der Kliniken ist es schlecht bestellt: Mittlerweile hat sich ein Investitionsstau von 15 Milliarden Euro angehäuft.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Winterhalter

Schnell, brillant, sparsam

Der Spülspezialist Winterhalter stellte Anfang Juni in Meckenbeuren die neuen Durchschubspülmaschinen der PT-Serie vor. Mit technischen Innovationen und der Übertragung von Komponenten aus der UC-Serie will das Unternehmen neue Maßstäbe bei Durchschubspülmaschinen setzen.

VerpflegungsManagement, 06.06.2013 – Ralph Kölch, Geschäftsleitung Marketing und Vertrieb, Winterhalter Deutschland, freut sich sehr über die neuen Spülmaschinenmodelle: „Die PT-Serie ist jetzt noch schneller, sparsamer und liefert brillante Spülergebnisse. Unsere Innovationen bieten Kunden aus Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, aber auch Bäckereien und Metzgereien einen echten Mehrwert und werden in der Spültechnik bald nicht mehr wegzudenken sein.“Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten VerpflegungsManagement 2018

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter