Die Zeitschrift exklusiv für
die Care-Gastronomie.

Internorga

Verkürzte Laufzeit ab 2017

Ab 2017 wird die Internorga ihre Laufzeit um einen Tag verkürzen. Dann findet die internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt von Freitag, 17. März, bis Dienstag, 21. März 2017 auf dem Hamburger Messegelände statt; der Mittwoch entfällt.

VerpflegungsManagement, 27.10.2015 – Die Hamburg Messe und Congress GmbH reagiert damit auf die sich verändernden Bedingungen für Fachmessen. Der angemessenen Laufzeit einer Messe kommt insbesondere in Hinsicht auf größtmögliche Effizienz und optimale Kosten-Nutzen-Relation eine bedeutende Rolle zu. „Wir haben eine Verkürzung in intensiven Gesprächen mit unseren Ausstellern evaluiert und aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet. Nun haben wir das Thema aktiv beim Internorga Ausstellerbeirat platziert und im Einvernehmen mit diesem verabschiedet“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Internorga

Branchenpreis in der sechsten Runde

Der Internorga Zukunftspreis geht 2016 in die sechste Runde und ist bei Unternehmen und Institutionen, die besonders zukunftsweisend handeln, begehrter denn je. Bewerbungen oder Empfehlungen für Branchen-Trophäe können ab sofort eingereicht werden.

VerpflegungsManagement, 22.10.2015 – Der Außer-Haus-Markt entwickelt sich rasant weiter und profitiert überdurchschnittlich von Innovationen – vor allem Neuentwicklungen mit Fokus auf Nachhaltigkeit sind in den letzten Jahren zum Motor der Branche avanciert. Neue Wege gehen, Perspektiven eröffnen und Maßstäbe setzen: Mit dem Internorga Zukunftspreis zeichnet die Leitmesse bereits seit 2011 Produkte, Dienstleistungen oder Strategien aus, die ein Zeichen in puncto Zukunftsverträglichkeit und Nachhaltigkeit setzen. Der Branchen-Award bietet Unternehmen und Institutionen einen exklusiven Rahmen, um ihr Engagement und ihre Innovationskompetenz zu präsentieren. Wie vielfältig Nachhaltigkeit sein kann, zeigen die bisher eingereichten Ideen, die vom naturverbundenen Hotel-Konzept über Initiativen zur Einsparung von CO2 oder Lebensmittelabfällen, regionale Vermarktungsstrukturen bis hin zur Öko-Bäckerei reichen.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Apetito

„Demenz is(s)t anders!“

Ende September 2015 präsentierte Apetito sein neues Demenzkonzept in Hamburg und verkündete die partnerschaftliche Kooperation mit Sophie Rosentreter. Gleichzeitig fiel mit der Veranstaltung der Startschuss für eine Reihe von Informationsveranstaltungen, Vorträgen und Workshops mit der Demenz-Expertin bei verschiedenen Apetito Kunden.

 Sophie Rosentreter und Ralf Oberle präsentierten in Hamburg am 22. September das Konzept „Demenz is(s)t anders“. Foto: ApetitoVerpflegungsManagement, 14.10.2015 - Hintergrund der Kooperation und der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz ist vor allem die gesellschaftliche Entwicklung und die wachsende Präsenz und Bedeutung des Themas im alltäglichen Leben: Aktuell leben in Deutschland rund 600.000 demenziell erkrankte Menschen – Tendenz steigend. Auf die Senioreneinrichtungen und die pflegenden Angehörigen sowie die Gesellschaft kommen vielfältige Herausforderungen zu, das Thema Demenz zu meistern. Der Aspekt der Verpflegung von demenzerkrankten Senioren spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Anuga 2015

Über 7.000 Anbieter aus 108 Ländern

Alle zwei Jahre treffen sich Industrie, Handel und Außer-Haus-Markt auf der Anuga. In diesem Jahr werden rund 155.000 Fachbesucher in Köln erwartet. Partnerland ist Griechenland und die Fachbesucher können sich auch in diesem Jahr wieder auf ein breitgefächertes Rahmenprogramm rund um Branchen- und Verbrauchertrends freuen.

VerpflegungsManagement, 06.10.2015 – Die Anuga vom 10. bis 14. Oktober 2015 in Köln ist komplett ausgebucht. Mit 284.000 Quadratmetern ist die Hallenkapazität der Koelnmesse bis auf den letzten Quadratzentimeter ausgelastet. Erwartet werden mehr als 7.000 Anbieter aus über 100 Ländern. Damit ist die Anuga nach eignen Angaben erneut die weltweit größte und wichtigste Businessplattform für die internationale Ernährungswirtschaft. Durch die hervorragende Beteiligung aus dem In- und Ausland ist die Anuga in allen zehn Fachmessen kompetent besetzt und damit sowohl für Einkäufer aus dem Handel als auch aus dem Außer-Haus-Markt eine ideale Informations- und Beschaffungsplattform. Eröffnet wird die Anuga am 10. Oktober von Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Blanco Professional

Einfachere Strukturen, größere Internationalität

Zum 90-jährigen Firmenjubiläum richtet sich die Blanco Professional Gruppe neu aus. Dafür wird das Unternehmen vorhandene Synergiepotenziale nutzen und sein Portfolio straffen.

VerpflegungsManagement, 21.09.2015 – Blanco Professional verfolgt mit der Neuausrichtung verschiedene Ziele. So soll die Unternehmensgruppe in Familienbesitz stärker internationalisiert werden. Zudem möchte Geschäftsführer Roland Spleiss die Entwicklung ertragsstarker, marktorientierter Produkte weiter voranbringen und die Komplexität des Unternehmens reduzieren. „Es geht um langfristige Perspektiven“, betont Spleiss, „dafür müssen wir uns jetzt entschlossen neu ausrichten und auf unsere Stärken konzentrieren. Das ist ein entscheidender Schritt.“

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten VerpflegungsManagement 2017

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter