Die Zeitschrift exklusiv für
die Care-Gastronomie.

Frischli / Sahnemolkerei H. Wiesehoff
Molkerei-Allianz
Die Unternehmen Frischli und Sahnemolkerei H. Wiesehoff wollen ihren operativen Vertrieb zusammenlegen und den Grundstein für eine langfristige Zusammenarbeit legen. Die erforderliche Genehmigung durch das Bundeskartellamt wurde Anfang Dezember beantragt.

Sofern es vom Bundeskartellamt keine Einwände gibt, werden ab 2017 die Produkte der Sahnemolkerei Wiesehoff im In- und Ausland über Frischli, hier auf der diesjährigen Intergastra, vertrieben. Foto: NolteSofern es vom Bundeskartellamt keine Einwände gibt, werden ab 2017 die Produkte der Sahnemolkerei Wiesehoff im In- und Ausland über Frischli, hier auf der diesjährigen Intergastra, vertrieben. Foto: NolteVerpflegungsManagement, 13.12.2016 – Die Frischli Milchwerke haben eine Minderheitsbeteiligung an der Sahnemolkerei H. Wiesehoff erworben, um den langfristigen Charakter der Zusammenarbeit zu unterstreichen. Sofern das Bundeskartellamt keine Einwände erhebt, soll die Vertriebsallianz beider Unternehmen bereits im ersten Halbjahr 2017 beginnen.
Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Transgourmet
Ausgezeichnetes Seniorenprojekt
Für das Projekt „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor – Einbindung von emotionalem Genuss in die Seniorenverpflegung“ erhält Transgourmet Deutschland den renommierten Politikaward 2016 in der Kategorie „Corporate-Kampagne“. Der Politikaward zeichnete am 24. November zum 14. Mal politische Projekte, strategische Kampagnen und Persönlichkeiten aus.Seniorengruppe bei der Essenszubereitung. Rechts im Bild: Martin Kölle, Leiter Vertrieb Gemeinschaftsverpflegung bei Transgourmet Deutschland und Initiator des Projekts. Foto: Caro Hoene, 2016, aus „Wir haben einfach gekocht“, Neuer Umschau Buchverlag.Seniorengruppe bei der Essenszubereitung. Rechts im Bild: Martin Kölle, Leiter Vertrieb Gemeinschaftsverpflegung bei Transgourmet Deutschland und Initiator des Projekts. Foto: Caro Hoene, 2016, aus „Wir haben einfach gekocht“, Neuer Umschau Buchverlag.

VerpflegungsManagement, 30.11.2016 – Essen in Senioreneinrichtungen wird heute häufig als rein wirtschaftlicher Faktor betrachtet, obgleich es essentiell zum Wohlbefinden beiträgt. Welcher Maßnahmen bedarf es, um ein Umdenken zu bewirken? Wie schafft man den Weg vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor? Im Rahmen seiner Verpflegungskompetenz und vor dem Hintergrund des eigenen Nachhaltigkeitsverständnisses hat Transgourmet Deutschland mit seinem Projekt „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor – Einbindung von emotionalem Genuss in die Seniorenverpflegung“ Antworten darauf gegeben.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

VerpflegungsManagement / Isi
Teil eines Gesamtkonzepts
Am 10. und 11. Oktober fand bei Isi Deutschland in Solingen der von VerpflegungsManagement und Isi organisierte Workshop „Kau- und Schluckbeschwerden“ statt. Heimkoch und Küchenmeister Herbert Thill zeigte den Teilnehmern, wie sich passierte und pürierte Kost einfach und kreativ zubereiten lässt.

Wie sich Mahlzeiten für Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden abwechslungsreich zubereiten lassen, lernten die Teilnehmer im Workshop von VerpflegungsManagement und Isi. Foto: WeberWie sich Mahlzeiten für Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden abwechslungsreich zubereiten lassen, lernten die Teilnehmer im Workshop von VerpflegungsManagement und Isi. Foto: WeberVerpflegungsManagement, 12.10.2016 – Immer mehr hochbetagte Senioren, Demenzerkrankte und behinderte Menschen leiden unter Kau- und Schluckbeschwerden. Für die Küchen von Care-Einrichtungen ist das eine besondere Herausforderung. Der Workshop „Kau- und Schluckbeschwerden“ von VerpflegungsManagement in Zusammenarbeit mit Isi Deutschland vermittelte den Teilnehmern innovative Rezepte und jede Menge Input für die Umsetzung in ihrer Küche.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Sodexo
Heimische Power
Die Aktion des Caterers Sodexo unter dem Motto „Power Food – Heimische Helden“ macht Lust auf „Power-Lebensmittel“, die vor der eigenen Haustür wachsen und gedeihen.

Foto: SodexoFoto: SodexoVerpflegungsManagement, 19.09.2016 – Sodexo startet im Oktober in fast 200 Betriebsrestaurants in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Aktion „Power Food – Heimische Helden“. Ziel der Aktion: den Beweis antreten, dass es nicht immer Acai, Chia und Goji sein müssen. Denn auch hiesige Kraftmeier – wie Rote Bete, Honig oder Leinsamen – können es in Sachen Nährstoffdichte, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe mit den Exoten aufnehmen.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Aramark
Klimaleichter Genuss
Gegen Verschwendung und für mehr Klimaschutz: Die Earth Week von Aramark zeigt, das fast alles verarbeitet und gegessen werden kann. Foto: AramarkGegen Verschwendung und für mehr Klimaschutz: Die Earth Week von Aramark zeigt, das fast alles verarbeitet und gegessen werden kann. Foto: AramarkMit der Earth Week will Aramark unter dem Motto „Nose to Tail“ und „Root to Stalk“ ein Zeichen für Klimaschutz und gegen Lebensmittelverschwendung setzen. Die Initiative findet vom 12. bis 23. September 2016 bundesweit in 400 Betriebsrestaurants statt.

VerpflegungsManagement, 06.09.2016 – Von der Wurzel bis zum Kraut und von der Keule bis zum Bäckchen – der neue Trend bei Gemüse und Fleisch lautet: Fast alles kann verarbeitet, fast alles kann gegessen werden. Wie zeigt die sechste Auflage der zweiwöchigen Earth Week-Aktion von Aramark. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nose to Tail“ und „Root to Stalk“, also der ganzheitlichen Verwendung der Zutaten, um das Bewusstsein für nachhaltige, CO2-bewusste Ernährung zu schärfen.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten VerpflegungsManagement 2018

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter